Reiser├╝cktritts-Versicherungen vergleichen
und bis zu 86,4% sparen

┬áDeutschlands gro├čer Preisvergleich

 Jetzt Marktführer + Testsieger vergleichen

100% Weiterempfehlung

Schwangerschaft ÔÇô Ab wann sollte man das Fliegen lieber lassen?

Schadet eine Flugreise der werdenden Mutter oder dem ungeborenen Baby? Ab welchem Schwangerschaftsmonat sollte man lieber am Boden bleiben? Und welche Vorgaben gibt es von Seiten der Fluggesellschaften zu diesem Thema? – Wenn es um Flugreisen bei Schwangeren geht, gibt es viele Unsicherheiten und Fragen. Um auch ├╝ber den Wolken immer ein gutes Gef├╝hl zu haben, sollten werdende M├╝tter sich unbedingt mit diesem Thema besch├Ąftigen ÔÇôund im Zweifelsfall lieber auf den Flug verzichten.

Risiken für Schwangere bei Flugreisen 

Geht es um die Frage, ob Schwangere ein Flugzeug besteigen sollten, gibt es viele warnende Zeigefinger. So lautet beispielsweise eine verbreitete Annahme, dass vor allem in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten ein erh├Âhtes Risiko durch Flugreisen besteht. Begr├╝ndet wird dies oft mit dem Argument, dass es in der Atemluft in einem Flugzeug einen zu geringen Sauerstoffanteil g├Ąbe. Dieser Annahme widersprechen jedoch Feldstudien mit schwangeren Frauen, die gezeigt haben, dass weder Mutter noch Kind in diesem Stadium negative Auswirkungen bei Flugreisen zeigten. Auch das Vorurteil, dass die kosmische Strahlung in einem Flieger gef├Ąhrlich f├╝r Schwangere sein k├Ânnte, ist bereits widerlegt.

Ein tats├Ąchliches Risiko besteht allerdings durch die erh├Âhte Anf├Ąlligkeit schwangerer Frauen f├╝r Thrombosen.┬áDie aufgrund langer Bewegungslosigkeit im Flieger h├Ąufig auftretenden Gef├Ą├čverschl├╝sse k├Ânnen den Blutfluss stoppen und das Leben von Mutter und Kind gef├Ąhrden.┬áDeshalb raten Experten dazu, dass Schwangere bei l├Ąngeren Flugreisen Kompressionsstr├╝mpfe tragen┬áÔÇô und zwar Modelle der Klasse 2. Auf diese Weise l├Ąsst sich die Gefahr von Thrombosen verringern und die Ma├čnahme hilft au├čerdem, die vielen Schwangeren leidlich bekannten Wasseransammlungen in den F├╝├čen zu vermeiden.

Es gibt aber auch Umst├Ąnde, in denen Schwangere ganz auf eine Flugreise verzichten sollten. Das ist vor allem dann der Fall, wenn es sich um eine┬áHochrisikoschwangerschaft┬áhandelt, die beispielsweise durch starke Herz-Kreislauf-Beschwerden gekennzeichnet ist. Auch bei kurz bevorstehendem Entbindungstermin oder besonders hohem Risiko einer Fr├╝hgeburt sollten werdende M├╝tter lieber am Boden bleiben.

Regelungen der Airlines und bei der Einreise

Neben den eigenen k├Ârperlichen Voraussetzungen sind auch die Vorgaben wichtig, die die Fluggesellschaften bez├╝glich der Bef├Ârderung von Schwangeren haben. Denn viele Airlines verlangen bei fortgeschrittener Schwangerschaft beispielsweise ein Attest des Arztes, welches die Unbedenklichkeit einer Flugreise f├╝r die Frau best├Ątigt.┬áEinige Anbieter lassen Frauen jedoch auch generell bereits ab der 34. Schwangerschaftswoche nicht mehr an Bord.┬áWer eine Flugreise plant, sollte deshalb vorab die Vorgaben der jeweiligen Fluggesellschaft studieren.

Neben den Beschr├Ąnkungen durch die Airlines┬álegen auch die Einreisebestimmungen einzelner L├Ąnder schwangeren Reisenden Hindernisse in den Weg. In den USA beispielsweise werden Schwangere kritisch gesehen, weil es dort h├Ąufig vorkommt, dass Frauen ihre Kinder in Amerika zur Welt bringen m├Âchten, damit diese automatisch die US-Staatsb├╝rgerschaft erhalten. Besonders streng geht es auch in Singapur zu. Dort muss f├╝r die Einreise ab dem sechsten Schwangerschaftsmonat neben einem ├Ąrztlichen Attest auch ein Social Visit Pass des Konsulats vorgelegt werden. Und nach Malaysia darf man maximal bis zum Ende des f├╝nften Schwangerschaftsmonats einreisen.

Flugreisen sind f├╝r Schwangere zwar generell kein Problem. Doch Risikopatientinnen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Blutarmut, fr├╝heren Fehl- oder Fr├╝hgeburten oder einer Mehrlingsschwangerschaft sollten lieber auf das Abheben verzichten. Auch das Fliegen nach der 35. Schwangerschaftswoche ist nur in Notf├Ąllen anzuraten.

 

H├Ąufig Gestellte Fragen

Was ist eine Reiser├╝cktrittsversicherung?

Wird eine Urlaubsreise ├╝ber einen Reiseveranstalter gebucht und aus unvorhergesehenen Gr├╝nden nicht angetreten, fallen Stornogeb├╝hren des Reiseveranstalters und bei Flugreisen der Fluggesellschaft an. Eine Reisr├╝cktrittsversicherung, auch Reiser├╝cktrittskostenversicherung genannt, ist eine spezielle Versicherung, welche vor solchen Stornokosten sch├╝tzt, falls eine Reise aus verschiedenen, im Versicherungsumfang festgelegten Gr├╝nden nicht angetreten werden kann.

Was gibt es f├╝r Unterschiede bei Reiser├╝cktrittsversicherungen?

Es gibt zahlreiche Varianten von Reiser├╝cktrittsversicherungen auf dem Markt. So gibt es einmalige Versicherungen, welche nur f├╝r eine spezielle Reise g├╝ltig sind. F├╝r alle, die mehrfach im Jahr in Urlaub fahren, lohnt sich der Abschluss einer Jahresversicherung. Diese gilt f├╝r alle Reisen innerhalb des Abschlussjahres. Bei beiden Varianten gibt es die M├Âglichkeit, die Versicherung mit oder ohne Selbstbeteiligung abzuschlie├čen. Zus├Ątzlich zu einer Reiseversicherung f├╝r den R├╝cktritt kann bei einigen Angeboten auch eine Reiseabbruchversicherung mit in den Leistungsumfang eingeschlossen werden. F├╝r Schiffsreisen ist eine spezielle R├╝cktrittsversicherung f├╝r Schiffsreisen empfehlenswert. Zwar sind die Versicherungspr├Ąmien meist h├Âher als bei den herk├Âmmlichen Versicherungen, jedoch sind bei Schiffsreisen die Stornokosten in der Regel weitaus h├Âher als bei anderen Reisen, sodass ein spezieller Versicherungsumfang im Falle eines R├╝cktritts von der Reise sinnvoll ist.

Was wird versichert?

Der Versicherungsumfang kann bei den verschiedenen Anbietern unterschiedlich sein. In der Regel beinhaltet eine R├╝cktrittsversicherung den Reiser├╝cktritt aufgrund von Tod, Unfall, unerwarteter Erkrankung, Verlust des Arbeitsplatzes, sowie Naturgewalten. In manchen Tarifen gilt auch eine Schwangerschaft oder die Unvertr├Ąglichkeit gegen notwendige Impfungen als R├╝cktrittsgrund. Es ist jedoch ratsam, vor Abschluss einer Versicherung den Leistungsumfang zu vergleichen und zu ├╝berpr├╝fen, ob dieser passend f├╝r die eigenen Bed├╝rfnisse ist.

Reiser├╝cktritts-Versicherungen im Vergleich